Oremus pro Pontifice nostro Franzisco.

Dominus conservet eum et vivificet eum

et beatum faciat eum in terra et

non tradat eum in animam inimicorum eius.

Sonntag, 28. April 2013

lange nicht mehr reingesehen ...

An Themen fehlte es ja nicht.
Und irgendwie bin ich bei meiner mehrwöchigen Absenz aus der Leserliste von politischunpolitisches gekickt worden und finde jetzt keine Mailadresse, um mich neu dort zu bewerben ... :(

Zu Papst Franziskus ist wahrscheinlich schon überall alles gesagt. Presse, Medien aber selbst kirchliche Vertreter stilisieren ihn zu etwas, was er aller Logik nach nicht ist und benutzen das von ihnen kolportierte Bild, um mehr oder weniger durch die Blume Papst Benedikt XVI zu diskreditieren, den ich wie so viele schmerzlich  vermisse. Immer noch. Der neue Papst sagt nichts Falsches und nichts Schlechtes, und er ist eben der Papst, aber mein Herz hat er bisher nicht erreichen können. Das liegt weniger daran, dass ich an der Person des vorigen Papstes hinge, obwohl dieser mir sehr sympathisch war, sondern daran, dass Benedikt XVI so durchscheinend für Christus war, dass er alles eigene völlig dahinter zurückstellte, um der Welt dieses Licht sichtbar zu machen. Auf ihn zu sehen, auf ihn zu hören, hat mich gewöhnlich zu einem besseren Menschen gemacht, mich motiviert, auch die eigene Wichtigkeit weiter nach hinten zu schieben und durchlässiger sein zu wollen für den, um den es eigentlich geht.

Im Vergleich dazu, zu dieser Hinwendung zu wirklich allen Menschen, die allen, auch den Gegnern galt, wirken die Engführungen auf finanziell benachteiligte Teile der Weltbevölkerung, "die Armen" so einschränkend und damit wieder ausschließend, so vom zentralen Thema der Christusähnlichkeit ablenkend. Papst Franziskus meint es sicherlich nicht so, aber das was die Presse vermittel, ist das.

Weiter will ich gar nichts sagen oder selbst vergleichen. Es wäre nur unfair gegenüber jemandem, der sich plötzlich mit der Last und den Herausforderungen des Papstamtes zurechtfinden muss. Das braucht auch ein Herantasten an so vieles.




Kommentare:

  1. Ich hab Stanislaus Bescheid gegeben.

    AntwortenLöschen
  2. Tatsächlich warst Du längere Zeit abstinent. Werde Dich aber sofort wieder hinzufügen!

    AntwortenLöschen
  3. Danke, heute konnte ich noch nicht wieder rein :( - ich muss es nachher noch einmal mit einem anderen Browser versuchen. Manchmal liegt sowas dann ja am Cache.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe noch keine Benachrichtigung, daß Du die Einladung angenommen hast. Diese steht bei mir noch als "offen".

      Löschen
  4. Emails nochmal alphabetisch sortiert und siehe da - da war eine Einladung, die ich annehmen muss ...
    Das ist wohl in den vielen Werbemails vom Zweitaccount untergegangen.

    Jetzt sollte es dann ja wieder klappen

    AntwortenLöschen