Oremus pro Pontifice nostro Franzisco.

Dominus conservet eum et vivificet eum

et beatum faciat eum in terra et

non tradat eum in animam inimicorum eius.

Dienstag, 8. November 2011

Minireportage Kommunionunterricht - Die Textvorlagen

Wie das in der Hektik so geht, den Klappentext hinten auf der Kindermappe mit der Blättersammlung zum Kommunionunterricht hatte ich noch gar nicht durchgelesen. Da steht also:

"So bunt sollen auch eure Gruppenstunden sein. Ihr werdet malen und kleben, singen, spielen und vieles mehr.
Dabei hört ihr von Jesus und dem Brot, das er uns schenkt. Und weil das eine frohe Botschaft ist, werdet ihr auch miteinander feiern."

Aha. Wir freuen uns, weil Jesus uns irgendwie irgendein Brot schenkt, deswegen gibt es eine Party?
Und weil das alles irgendwie richtig Spaß macht, werden die Gruppenstunden zu ca. 90 % oder mehr mit kkleben, singen, spielen, malen und basteln verbracht. (Was vielen gar keinen Spaß macht, aber die sind dann wahrscheinlich doof und keine "modernen" Kinder.)

Das Werk heißt "Gemeindekatechetischer Kommunionkurs - für euch für dich für alle" und ist erschienen bei Grünewald. Ohne irgendein "nihil obstat" logisch - damit könnte man sich schließlich nur blamieren
Verfasser sind Gemeindereferenten des Bistums sowie mindestens ein Pfarrer im Ruhestand. Alle Beteiligten kennne ich nicht, aber zu Hochwürden im Ruhestand möchte ich doch eine Hintergrundinformation anfügen: Er ist ein netter, freundlicher, unkomplizierter Herr, bei dem sich vor vielen Jahren einmal der Bischof lange weigern musste, die Pfarrkirche einzuweihen, weil der Herr Pfarrer darauf bestand, dass es in dem Neubau keinen Tabernakel geben dürfe. Das Weihwasserbecken wurde unter Leitung des Kaplans und mit Hilfe der Gemeindemitglieder während eines Urlaubs des Pfarrers gemauert, so massiv, dass es nicht mehr ohne größere Umstände zu entfernen war. In der Gemeinde, die seitdem so einige andere Pfarrer hatte, werden diese und andere Geschichten den staunenden Besuchern immer noch erzählt.

Kurz gefasst: Wer auch immer mit ziemlicher Garantie erreichen möchte, dass die Kinder, die Kommunionunterricht erhalten, am Schluss extrem gelangweilt nie mehr in einen Gottesdienst gehen, weil das doofe Brot da sowieso nicht schmeckt und die Party (Feier = Gottesdienst) so extrem langweilig ist, in etwa so öde, wie die auszumalenden Bilder für 5-Jährige aud dem Kursheft, der entscheide sich für diesen Kurs.

Die abgebildeten Blätter auf der Rückseite lassen schon erkennen, dass es im weiteren Inhalt noch so einiges Berichtenswerte geben wird.

Kommentare:

  1. Mein bester Freund ist Grundschullehrer. Der würde bei "malen, kleben, singen, spielen" die Hände überm Kopf zusammenschlagen. So etwas macht man im Unterricht nämlich immer nur dann, wenn einem nichts, aber auch rein gar nichts mehr einfällt!

    AntwortenLöschen
  2. *seufz*
    die Katechetenmappe dazu ist ebenfalls ein Traum - und schön grün..... ;)

    AntwortenLöschen